Passives Einkommen – Jobs die dabei helfen

Passives Einkommen ist heutzutage ein Schlagwort was viele interessiert! Doch was ist das passive Einkommen eigentlich? Und gibt es diese Form von Einkommen passiv wirklich?
Ich gehe in diesem Beitrag darauf ein, entmystifiziere den Begriff und zeige fünf Jobs auf die dir lebenslang regelmäßig Geld auf dein Konto bringen. Lust drauf? Na dann los!

Und los geht es mit der Entmystifizierung des Begriffes „passives Einkommen“! Jetzt alle gut festhalten oder besser noch hinsetzen, denn jetzt wird es für all diejenigen hart, die auf der Suche nach dem heiligen Gral des passiven Einkommens sind: Es gibt kein passives Einkommen!

Nicht weinen! Der Schreck sitzt tief, ich weiß, aber es gibt einen Ausweg. Denn wer weiß wie man Geld nebenbei verdient ist klar im Vorteil und sehr nahe dran an einer Art von passiven Einkommen.

Passives Einkommen gibt es nicht!

Keiner schenkt einem Geld. In der Regel muss man etwas dafür tun. Arbeitsleistung gegen Geld. So einfach ist das und die meisten kennen das genau so. ABER: Es gibt eine Möglichkeit der Form von passiven Einkommen schon sehr nahezukommen. Und ich bringe gleich diese Analogie, die einem sehr klarmacht, was ein tatsächliches passive Einkommen ist.

Stelle dir vor, du hast einen Garten. Ohne alles. Einfach nur eine leere Gartenfläche mit Grund und Boden. Nun beginnst den Boden zu bearbeiten, beginnst einige Gemüsearten und Obstsorten anzupflanzen. Und einige Blumen und Sträucher natürlich auch. Nach einem Viertel Jahr beginnen die ersten Gemüse zu sprießen und zu gedeihen. Auch die Blumen und Sträucher gehen richtig schön auf. Nach einer gewissen Zeit sind die Gemüsearten erntereif und du greifst zu. Alles selbstgemacht, lecker und gesund.
Würdest du nun die bestellte Gemüsefläche nicht weiter hegen und pflegen, würde diese langsam von Unkraut überwuchert werden und der Ertrag wäre von Mal zu Mal immer weniger ergiebig.
Gesetz dem Fall, dass du aber deine Gemüsefläche hegst und pflegst und immer neuen Kompost darauf schüttest, wirst du jedes Mal wieder das schmackhafteste, schadstofffreieste Gemüse ernten können.

Und genauso verhält es mit dem Unwort, passives Einkommen. Damit man also seine Geldquellen zum Laufen bringt, muss zuerst einmal ein wenig getan werden. Wenn diese dann beginnen zu laufen, macht es Sinn zu verstehen, warum diese Laufen, damit du das System duplizieren kann, um noch einmal ein solches Geldsystem auf die Beine zu stellen. Zu guter Letzt müssen diese Einkommensströme, genau wie beim Anpflanzen und ernten des Gemüses, gehegt und gepflegt werden. Nur dann hat man auf Dauer ein recht einträglichen Strom an eingehenden Geldern!

Wenn du dieses nun verstanden hast, wirst du begreifen, dass du nur dann kontinuierlich Geldeingänge generieren wirst, wenn du bereit bist, diese Geldeingangsströme zu pflegen und bei Bedarf zu verbessern. Und diese Einkommensströme zu hegen und pflegen ist dann natürlich auch Arbeit.
Insofern ist in allem, was man tut grundsätzlich Arbeit enthalten. Passiv ist daran eigentlich gar nichts. Aber wenn du etwas tust, was dir selber auch Spaß macht, empfindest du es nicht als Last oder Arbeit. Dann wirst du langfristig für etwas bezahlt was dir auch Spaß und Freude bereitet.

Fähigkeiten dir dir Geld einbringen

Jeder Mensch kann etwas! Manche Menschen können etwas gut und wieder andere können Dinge richtig gut. Und diese Fähigkeiten können, sofern man dies clever einsetzt, richtig nettes Geld einbringen. Daraus ergibt sich die klare Anweisung, wenn du ein relativ passive Einkommen auf die Dauer erreichen möchtest, dass du dir etwas mit deinem schon vorhandenen Wissen und deinen Fähigkeiten aufbaust. Dann wirst du auch mit diesen Fähigkeiten Geld verdienen.

Job 1:

Passives Einkommen
Wenn du gut zeichnen kannst, ein Faible für kreative Kunst hast, dann fange an dich weiterzubilden. Du kannst auf Papier gut zeichnen und malen? Beginne den nächsten Schritt und lerne auf dem Tablet zu zeichnen. Denn Grafiken und Logos werden immer gebraucht! Außerdem kannst du mit deinen kreativen Entwürfen auch T-Shirts entwerfen. Diese Designs sind dann deine. Du kannst sie schützen lassen. Und mit jedem verkauften T-Shirt wirst du Geld verdienen. Mit jedem Entwurf wirst du besser und für die Kundschaft die auf deinen Designstyle stehen interessanter. Aber auch hier gilt: Du musst am Ball bleiben. Insofern ist es zwar eine gute Möglichkeit für eine langfristige Möglichkeit eines Einkommens. Aber eben gerade am Anfang steckt Arbeit drin und das passive Einkommen muss erst gesät und gepflegt werden. Ich selber kenne zwei Leute die mittlerweile über 15.000 Designs in den vergangenen sieben Jahren erstellt haben und damit fünfstellig im Monat verdienen. Denn ihre Designs werden immer wieder von einem gewissen Klientel gekauft. Schüler im „Rebelionsalter“!

4 weitere Jobs und Fähigkeiten die dir lebenslang passives Einkommen bescheren.

Während ich diesen Artikel zum Thema passives Einkommen schreibe, merke ich, wie umfangreich dieser Artikel wird. Aus dem Grunde kürze ich es hier ab und baue aus dem Einzelartikel eine Job Artikelserie.
Folge den Link zu den jeweiligen Jobs & Fähigkeiten und du wirst die passende Information finden. Bleib dabei denn es wird sich für dich Lohnen.

Kreatives Schreiben – Ebook Business mit Amazon
Die Tochter einer meiner Freunde schreibt schon seit Jahren für sich selber kleine Geschichten und Stories. Als ich davon erfuhr erzählte ich Ihr vom Ebook Kindle Business. Anfänglich war sie noch schüchtern, mittlerweile verdient sie fünfstellig im Jahr!
Job & Fähigkeit passives Einkommen: Ebook Business.

Photografie – Stockfotos lebenslang verkaufen
Auch hier kann ich wieder einen guten Bekannten anführen. Von Ihm lernte ich viel über HTML und SEO. Seine wahre Leidenschaft ist aber das Photografieren und die Bilderbearbeitung.
Du hast Lust auf Photografie? Dann wäre es tatsächlich möglich mit Stockphotos ein passives Einkommen zu generieren.

Lerne Helfen – Problemlöser werden immer gesucht!
Jeder kann was und jeder ist in etwas sehr gut. Wenn du etwas gut kannst, dann biete dieses auch an. Lerne anderen mit deinem Wissen zu helfen, denn andere brauchen Rat und Tat.
Baue Dir ein Abonnementsystem auf und verdiene immer wieder passives Einkommen.

Bloggen und Provisionen kassieren – Onlinemarketing und Affiliates
Wer einen Blog hat, erreicht die Welt! Okay, es ist schon etwas aufwendig und es gibt neben dem klassischen Blog natürlich auch noch den Videoblog (VLOG). Aber mit den Werkzeugen kann man wirklich Geld verdienen.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte überprüfe dein E-Mailpostfach und bestätige deine Newsletter Anmeldung. Bitte schau auch in den Spamordner!

Schließe dich über 5.000 erfolgreichen Finanzen-nerds an!

Erhalte frische Ideen wie du deine eigene finanzielle Unabhängigkeit aufbauen kannst! 

Kommentare geschlossen.