Geld verdienen mit Reselling

Nebeneinkommen aufbauen und Geld verdienen mit Reselling. Aus der Serie „5 Jobs die dir lebenslang Geld einbringen“. Mit Handel gutes Geld verdienen und jede Menge an Handelserfahrungen aufbauen, welche einem in jedem weiteren Deal Geld sparen und frisches Geld in die Kasse bringen. Reselling, zu Deutsch Verkauf bzw. Wiederverkauf / Weiterverkauf.

Nebenjob Geld verdienen mit Reselling für ein Nebeneinkommen

Wenn du Lust auf Geld verdienen hast, gut mit Menschen in Kontakt treten kannst, Waren einzukaufen und weiterzuverkaufen könnte der Bereich Geld verdienen mit Reselling genau das richtige für dich sein! Reselling ist nichts anderes als das was jede große Handelskette oder der Discounter um die Ecke auch macht.

Mit Waren zu Handeln erfordert aber auch Nerven und Einsatz. Zum einen muss man Ware mit einer Marktnachfrage finden, die man möglichst mit Gewinn weiterverkaufen kann und zum anderen benötigt man selber auch Cash, um Waren einzukaufen. Handel ist so alt wie die Welt. Und der Gewinn liegt immer im Einkauf

Einer hat etwas, was ein anderer benötigt und schon kann man ins Geschäft kommen.

Je mehr Menschen nach dem suchen, was man selber anbietet, haben möchten umso höher ist die Nachfrage nach der eigenen Ware.

Eine hohe Nachfrage nach dem eigenen Produkt führt meist zu höheren Preise, die man fürs eigens zu verkaufende Produkt nehmen kann.

Handel besteht aus Angebot und Nachfrage. Je höher also die Nachfrage nach einem Produkt ist, desto mehr Abverkauf ist von diesem Produkt auf dem Markt möglich.

Und je niedriger das Produkt für den Reseller (den Wiederverkäufer) im Einkauf kostet um so mehr kann am Ende als Gewinn übrig bleiben.

Erfahre hier mehr über die Möglichkeiten des Geld verdienen im Internet

Nebeneinkommen aufbauen mit dem Verkauf von Restposten und gebrauchtem!

Wie oft bist du im vergangen Jahr über einen Flohmarkt gegangen? Ja, auch während des Coronazeitraumes!

Der Flohmarkt macht es jedem der sich mit dem Wiederverkauf von Waren ein Nebeneinkommen aufbauen möchte einfach, Geld zu verdienen.

Ein Freund eines Freundes den ich kennenlernen durfte, arbeitet als selbstständiger Unternehmer im Bereich „Wohnungsauflösung und Hausentrümpelung“ in Hamburg.

Er hat mir damals den Spruch beigebracht „Das Geld der Leute liegt im Keller und im Dachboden!“.

Da ist in der Tat etwas dran. Denn viele Menschen horten „dies & das“ und jede Menge „Gedöns“ was Sie nicht mehr brauchen oder längst vergessen haben, dass Sie es noch haben.

Nun fragst du dich natürlich „Wer will diesen alten Kram noch haben?“ und genau darin liegt der erste Feher.

Um es auf hamburger Art zu sagen: „Es gibt für jeden Tant, jeden Shiet und jeden Kram“ einen der es brauchen kann und einen der es sogar unbedingt haben will.

Der Job des Resellers ist eben die Marktsondierung und das Wissen um Angebot und Nachfrage.

Das Wissen darum macht am Ende den Unterschied ob der Gewinn hoch oder höher ausfällt.

Nebeneinkommen aufbauen mit Restpostenverkauf!

Restpostenverkauf? Wie soll man denn an Restposten herankommen? Ganz einfach.

Restposten kann man über einzelne digitale Plattformen wie Zentrada.de oder Restposten.de und andere Anbieter kaufen. Allerdings muss man sich hier erstmal registrieren, einen Gewerbeschein nachweisen und so manche Produkte in vorgegebenen Mengen abnehmen.

Diese Produkt kann man, sofern es vom Distributor nicht anders vorgegeben oder gar verboten ist, auch auf den verschiedenen Auktionsplattformen wie Ebay, Hood, roteerdbeere (erotische Produkte) oder auch Amazon weiterverkaufen.

Geld verdienen mit Reselling ist möglich und einige verdienen sich damit sogar ein kleines „goldenes Näschen“!

Am Anfang ist es ein Nebeneinkommen am Ende ein bis zu 6 stelligen Gewinn.

Kommen wir jetzt aber zur Nische!

Geld verdienen mit Reselling und der richtigen Nische!

Um wirklich von Beginn an auch mit dem Projekt „Reselling“ Geld zu verdienen, ist es absolut nötig sich mit dem „Markt“ zu beschäftigen.

Kein Wiederverkäufer mag es, lange auf seiner Ware die er einkauft, sitzen zu bleiben. Denn das bringt kein Geld und kann bei kostenpflichtiger Einlagerung sogar viel Geld kosten, was wiederum die Gewinnmarge ordentlich drückt.

Also sollte man als erstes mal eine kleine Marktrecherche durchführen, was sich im Onlinebereich auf den Auktionsplattformen gut verkaufen lässt.

Und hier kann man schon mal das eine oder andere Auge auf die eine oder andere Nische werfen.

Ich habe 2019 innerhalb eines Jahres 12.000 Euro mit Kondomen verdient.
Kondome? Jup, Kondome! Ich habe damals einen Restposten von zwei Paletten mit insgesamt 400.000 losen Kondomen, mit einer restlichen Mindesthaltbarkeit von knapp sieben Monaten verkauft.

Diese wurden bei einem Freund eingelagert und abgepackt. Dann habe ich auf Fiverr.de mir ein ansprechendes Verkaufs-Template für Amazon und Co für zwanzig Euro erstellen lassen und habe diese über Ebay, roteerdbeere und Amazon (FBA) verkauft.

Ein Freund von mir ist Programmierer. Dieser hat mir ein Bot-Script erstellt, welches sämtlichen Prostituierten in ganz Deutschland die Kontakthandynummern der so genannten „Arbeitsnummern“ herunterlädt und über einen professionellen SMS Anbieter automatisiert alle Prostituierten einen SMS mit Angebot und Link versendet hat.

Ich habe innerhalb von 5,5 Wochen alles ausverkauft gehabt!! Das ist kein Witz. Der grösste Teil wurde über Amazon (FBA) verkauft. Völlig automatisiert. Über FBA werde ich nochmal gesondert einen Artikel schreiben.

Du siehts also, dass man mit ein wenig „Risiko“, der richtigen Nische und Geilheit auf den Deal Geld mit Reselling machen kann. Es müssen aber nicht zwangsläufig Kondome sein.

Welche Produkte eignen sich für Geld verdienen mit Reselling?

Im Grunde genommen jedes Produkt, für das einen Markt besteht. Es gibt Leute die machen jährlich fünfstellige Umsätze mit LEGO-Steinen. Millionen dieser kleinen Bausteinchen mit den wir früher gespielt haben, lagern immer noch in Kellern und Dachböden.

Je Nischenhafter das Produkt ist, und je höher die Nachfrage ist, umso mehr kann am Ende damit auch Geld mit Reselling verdient werden.

2020 habe ich bei einem Ausverkauf eine Fantasyladens in Hamburg, nahe der Universität einige gut erhaltene alte „Die Spinne“ (Spiderman) aus den 70er und 80er Jahre für nur 80 Euro gekauft. Nur Zufall gewesen, dass ich dort reingegangen bin.

Heute sind diese Comics laut Insider Recherche schon 490 Euro wert!
Die werden natürlich noch nicht verkauft. Aber der Markt ist dafür da!!

Fazit: Geld verdienen mit Reselling ist möglich aber Arbeit!

Du kannst dir gut ein Nebeneinkommen aufbauen mit dem Wiederverkauf von gebrauchten Dingen und auch mit Restposten. Aber vor dem verdienen kommen die Hausaufgaben der Recherche und Marktübersicht.

Wer ein Faible für den Verkauf von gebrauchten hat, dem wird es zum einen Spass machen, Geld einbringen und auch viel Lernerfolg mitbringen.
Aber es ist auch Arbeit. Und die sollte man nicht unterschätzen. Gerade wenn man noch einen Hauptjob hat.

Der Weg vom Nebeneinkommen zu einem Hauptjob ist aber möglich.

Kommentare geschlossen.