Börse findet nicht im Konjunktiv statt

Geld verdienen an der Börse

Aktien kaufen lernen kann jeder. Wer sich für die Börse und auch Lust hat am Wirtschaftsgeschehen teilzunehmen für den wird es sogar richtig Spass machen, nebenbei Aktienvermögen aufzubauen.

Gestern habe ich mich mit zwei guten Freunden getroffen. Bei einem Galaó (portugischer Espresso mit aufgeschäumter Milch) sprachen wir über unsere Jobs, Familien und der bevorstehenden Renten die uns so erwarten werden.

Mein Kumpel Steven meinte, dass ich ja alles richtig gemacht habe. Weil ich mich schon sehr früh für die Börse interessiert hätte.

Und das ich bestimmt schon Millionär sei! Da musste ich natürlich ziemlich lachen. Also, ja! Ich stehe gut dar. Aber Millionär ist noch lange hin.

Und mein Glück, war das ich tatsächlich schon mit 14 Jahren meinen ersten Börsenbrief in die Hände bekommen habe. Von da an, war mir klar, das ich mein Geld für mich arbeiten lassen muss, damit ich gut leben kann.

Trade Republic Aktien Sparplan Erfahrung
Meine Trade Republic Aktien Sparplan Erfahrungen! HIER MEHR ERFAHREN

Aktien oder lieber Immobilien? Oder doch lieber das Sparbuch?

Mathias hat schon vor zwanzig Jahren sein eigenes Haus ausserhalb von Hamburg gekauft. Glücklicherweise haben er und seine Frau ein wenig gespartes übrig gehabt und die Schwiegereltern seiner Frau haben auch noch mal einen ordentlichen Batzen an Finanzkraft beigesteuert.

Und der Wert des Grundstücks hat sich über die Jahre auch gesteigert. Mathias und Anna sind glücklich und seit Jahren sehr zufrieden mit ihrem Eigenheim. Aber es gab auch Zeiten wo es ganz schön kriselte.

Mal war der eine Arbeitslos und die Kreditraten konnten nur mit Ach und Krach gezahlt werden, mal war die Andere sehr Krank geworden so das auch hier wieder ein ganzes Gehalt fehlte.

Zwei Jahre noch und alles ist abbezahlt. Dann gehört das Haus ganz Ihrer Familie. Aber die beiden müssen halt auch alle Reparaturen selbst bezahlen. Ein neues Dach steht auch bald wieder an und dann wird wieder ein Kredit benötigt. Zum Glück seien ja die Zinsen so niedrig.

Steven wiederum verdient gut aber er legt sein Geld immer noch auf sein Sparbuch. Mit Aktien kenne er sich zu wenig aus. Aber Kryptowährungen würden ihn sehr interessieren.

Aktien kaufen – aber mit Substanz!

Mathias und seine Anna sind zufrieden mit Ihrem Wohneigentum. Auch wenn es über die Jahre für Sie dabei immer mal wieder schwierig wurde. So machen Sie es weiter und möchten auch niemals zur Miete wohnen. An Aktien haben die beiden immer mal gedacht, aber so richtig wissen Sie um den Anfang einfach nicht bescheid.

Und Steven legt sein Geld auf´s Sparbuch, weil er mit Aktien nicht bescheid weiß. Aber Kryptowährungen würden ihn interessieren.

Ich schaute die beiden an. Schlürfte an meinem Galaò und schüttelte den Kopf. Die beiden schauten etwas verdutzt.

Ich fragte Sie beide, was man an Aktien nicht verstehen kann!

Aktien kaufen lernen für Einsteiger
Aktien kaufen lernen für Einsteiger.
Hier Klicken

Man sucht sich Aktien mit Substanz heraus und investiert in kleinen Beträgen. Nach Möglichkeit sollten es gerade für Anfänger die in Aktien investieren wollen, Aktien sein die auch eine Dividende zahlen. Ich kaufe auch Aktien immer ab eine Betragsgrösse von mindestens 1000 Euro um so die Kaufgebühren zu minimieren.

Alle erhaltenen Dividenden werden nach der jährlichen, halbjährlichen oder vierteljährlichen Auszahlung reinvestiert so das nach einigen Jahren ein richtig fette Dividendenrendite (ähnlich dem Zinseszinseffektes) herauskommt.

Aktien kaufen ist für mich so normal wie das morgendliche Kaffe kochen. Da muss ich nur wissen wie viel gehäufte Teelöffel Kaffepulver auf wie viel Wasser. Fertig. Aber man muss sich halt einmal hinsetzen und das System Börse verstanden haben. Dann ist Aktien kaufen auch keine Raketenwissenschaft!

Kryptowährungen kann man nicht verstehen. Aber man kann in sie spekulativ investieren!

Zu Steven musste ich noch den Kommentar ablassen, das wer sich mit dem Thema Aktien nicht beschäftigen will oder kann, der kann auch nicht wirklich in Kryptowährungen investieren. Dann könne er auch genauso gut ins Casino gehen und alles beim Roulette auf Rot setzen.

In Kryptowährungen kann man investieren, wenn man darauf spekulieren möchte, dass ein anderer einem die gekauften Kryptos zu einem höheren Preis abkauft. Aber kryptowährungen haben keinen inneren Wert. Es gibt wie beim Bitcoin einen gewisse Anzahl an Coins die man „minen“ kann und je weniger zu „minen“ sind, umso höher steigt die Nachfrage und der spekulative Wert.

Wenn aber keiner mehr die Dinger haben will, sind die Bitcoins auch nichts mehr wert! Fertig. Das ganze erinnert mich ein wenig an den „Tulpen Crash“ aus dem 16 Jahrhundert. Hier könnt Ihr mehr dazu erfahren: Tulpen Crash.

Hätte, wenn und wäre haben an der Börse nichts zu suchen. Trau dich zu investieren

Ich weiß, dass es so manchen ärgert, wenn dich den Spruch benutze: „Das Konjunktiv wie hätte, wenn und wäre haben an der Börse nichts zu suchen!“

Denn es gibt tatsächlich nur zwei Möglichkeiten: Einsteigen und investieren oder aber nicht einsteigen und nicht investieren.

Damit ich nur zum Ausdruck bringen, das man um Erfahrung mit der Börse und dem kaufen von Aktien zu bekommen, einfach investieren muss.

Es ist für manche nicht einfach, weil die Angst sein Geld zu verlieren („Du wirst dein Geld verbrennen!“) sehr gross ist. Auch ich habe so manche bittere Investitionserfahrung machen müssen. Als Beispiel sei hier „Wirecard“ genannt.

Aber die Mehrheit all meiner Erfahrungen an der Börse um mein Geld langfristig zu vermehren sind nun mal um ein vielfaches höher.

Wer das Thema Aktien nicht verstanden hat, dafür aber mir dem Thema Immobilien oder investieren in Immobilien sehr gut ist, der hat dann ja sein „Steckenpferd“ gefunden.

Jeder sollte nur in die Dinge investieren die er versteht. Dann ist das ganze Investitionskonzept in sich auch stimmig.

Fazit: Investiere in Dinge und Unternehmen die du voll und ganz verstehst.

Für mich sind es die Aktien, für Mathias die eigene Immobilie und für Steven (leider) das Sparbuch. Ich bin auch in der Lage Immobilien zu kaufen weil ich mich in dem Bereich tatsächlich im Onlinekurs fortgebildet habe. Vorher hatte ich einfach nur Angst mich mit den Banken auseinanderzusetzen.

Aber ich bin auf der anderen Seite auch ein sehr fauler Hund, muss ich gestehen. Mir ist meine Zeit heilig und statt ständig irgendwo in Deutschland Immobilien anzuschauen nehme ich lieber morgens eine gute Summe in die Hand und Investiere diese lieber in Aktien von Vonovia oder Deutsche Wohnen.

Und die Dividende kann sich sehen lassen! Ich profitiere von der Arbeit eines Konzerns und lasse mich an den Gewinnen beteiligen. Das ist es für mich!

Und den Steven bekommen Mathias und ich sicherlich auch noch dahin, sein Geld nicht mehr auf dem Sparbuch zu lassen.

Kommentare geschlossen.