Aktien kaufen bis zur Rente

Aktien kaufen für ein gutes Leben in der Rente im Alter

Aktien kaufen und bis zur Rente halten. Vermögensaufbau und finanzielle Unabhängigkeit im Alter. Mit einem Aktiensparplan monatlich Aktien oder ETF kaufen und sich mit Vermögensaufbau gegen Altersarmut absichern.

Die Rente ist ein Auslaufmodell und längst nicht mehr sicher!

1986, die älteren Jahrgänge unter uns werden sich noch daran erinnern, sagte der damalige Arbeitsminister Norbert Blüm „Die Renten sind sicher!“ Ein Spruch der bis heute vielen älteren in den Ohren klingelt. Aber wie wir heute wissen ist die Rente wie wir sie bisher kennen alles andere als sicher.

Ich gehe sogar weiter und behaupte das unser deutsches Rentensystem ein absolutes Auslaufmodell ist, weil es sich leider bis heute nicht mehr allein von den Renteneinzahlungen innerhalb des Solidarprinzips, trägt.

Jeder Arbeitnehmer zahlt einen prozentualen Anteil in die Rentenkasse ein. Wer ein gutes Gehalt hat zahlt mehr in die Rentenkasse ein, bekommt nach 47 Jahren (aktueller) regulärer Lebenarbeitszeit auch eine höhere Rente.

Das war es dann aber auch schon. Denn ein grossteil der abfliessenden Rentenzahlungen wird mit mehr als 100 Millionen im Jahr über Steuern subventioniert. Damit zeigt sich wohl eindeutig das unser Steuersystem eine auslaufende Variante ist!

aktien kaufen für das Rentenalter
Aktien kaufen gegen Altersarmut!

Altersarmut ist eine der bittersten Speisen im Alter

2020 hat das statische Bundesamt in Wiesbaden mitgeteilt das immer mehr Menschen im Alter von Altersarmut betroffen sein werden.

Die Armutsgefährdungsquote stieg besonders bei Menschen ab dem 65. Lebensjahr. Den Artikel findet man hier:
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-09/statistisches-bundesamt-armutsgefahr-aeltere-menschen-altersarmut-zuwachs-armut

Wer sein Leben lang für seinen eigenen Unterhalt gesorgt hat und eben auch regelmäßig seine Rentenbeiträge gezahlt hat, kann am Ende in manchen Städten (Hamburg, Köln, München und weitere Städte) kaum noch seine Miete von der Rente zahlen.

Darf das sein? Weil unsere Politiker nicht fähig sind eine Entscheidung zu treffen ist das aber so. Die Frage als solches, ob das sein darf ist damit obsolet!

Der Norwegische Staatsfond zeigt, wie es auch anders geht. Aber Deutschland wäre nicht Deutschland, wenn es nicht weiterhin den eigenen Willen durchsetzt.

Es ist aber immer gut von anderen Ländern zu lernen. Auch in diesem Falle. Aber es gibt einen Ausweg um nicht in diese fast staatsverordnete Renten- und Altersarmut zu rutschen.

Damit meine ich nicht den Wunsch vom „monatlichen Grundeinkommen“ von dem sicherlich viele Menschen träumen. Aber ich bin Realist. Das monatliche Grundeinkommen wird es in Deutschland niemals, niemals jemals geben.

Schön wäre es, aber dagegen halten wirtschaftliche Lobbyisten ihre Interessen. Und ein monetäres finanziell am unteren Rande armes Volk bietet eben auch die Sicherheit von billigen und willigen Arbeitskräften!

Ich weiß, dass ich mich wiederhole. Aber ich tue es gerne, weil ich weiß das es auch anders geht.

altersarmut und betteln
Altersarmut nimmt jedes Jahr zu!

Aktien kaufen gegen Altersarmut in der Rente

Stelle dir mal vor du hättest die letzten 47 Jahre regelmäßig einen festen prozentualen Anteil wie bei der Rente in einen ETF eingezahlt. Alle Dividenden kontinuierlich reinvestiert.

Jeden Börsencrash mitgenommen und die Füsse stillgehalten als alle anderen in Panik völlig sinnlos ihre Aktien auf den Markt geschmissen haben. Und heute nach 47 Jahren gehst du in Rente und kannst von deiner Rente inklusive deiner vorher ausgerechneten Geld-entnahmestrategie von deinen Aktien hervorragend leben.

Hört sich schön an oder? Leider haben das nur 8,7 Prozent der Menschen in den vergangenen 47 Jahren gemacht.

Aktien kaufen gegen eine bevorstehende Altersrentenarmut ist das einzige Mittel um langfristig auch im Alter gut leben zu können. Jetzt werden alle schreien, dass auch Immobilien ein super Weg sind um sich für das Rentenalter zu wappnen.

Dem widerspreche ich nicht, füge aber hinzu, dass der Staat schon einmal eine so genannte Betonsteuer eingeführt hat um im Kriegsfalle Gelder zu generieren.

Und mit Aktien kann man schon mal flüssiger sein. Sicherlich gibt es die Abgeltungsteuer (aktuell 28 – 30 Prozent) auf den Verkauf von Aktien aber ein Haus werde ich eben nicht so schnell los.

Aktien Dividenden Strategie
Die Aktien Dividenden Strategie passt sehr gut für die Aktienanlage bis zum Rentenalter.

Aktiensparplan erstellen und alles automatisiert und ohne Emotionen kaufen

Früher als ich noch im Krankenhaus gearbeitet habe und ich morgens beim Frühstück meine Aktienkurse (damals noch im Hamburger Abendblatt) kontrolliert habe, haben so einige Stationsärzte gegrinst und gehönt.

Heute grinse ich über beide Backen und lache über die Dummheit meiner ehemaligen akademischen Mitarbeiter.

Ich habe schon früh mein Geld in Aktien investiert. Ich habe auch mal Geld verloren. Da gehört leider dazu. Aber ich habe mich nie beirren lassen.

Mit einem Aktiensparplan habe ich kontinuierlich mein Geld in Aktien und ETF angelegt. Weil ich durch den Aktiensparplan die käufe automatisiert habe, habe ich eben auch in schlechten Börsenzeiten weiterhin Aktien gekauft.

Nur eben sehr viel günstiger als in Zeiten wo die Börsen heiß gelaufen sind und alles völlig überteuert war.

Der Vorteil ist bei der automatisierten Aktienanlage über den Aktiensparplan ist, dass ich nicht mehr wirklich entscheiden muss. Mein Gehalt kam und kommt und ich lege es eben in die von mir ausgesuchten Aktien an.

Ich bezahle mich also als erstes (Robert T. Kiyosaki – Rich Dad Poor Dad Buch) und fertig.

Aktien Sparplan
Fazit: Wenn du schon mit 55 Jahren in Rente gehen möchtest, kaufe Aktien und leg dich schlafen.

Andrè Kostolany sagte es schon. Die beste Art Aktien zu kaufen ist folgende: Kaufe dir gute Aktien, pack sie weg und leg dich schlafen. Nach dreißig Jahren wirst du wach und erinnerst dich an deine Aktien und bist ein gemachter Mann oder eine gemachte Frau.

Aktien Depot eröffnen und 20 Euro Prämie erhalten
Hier gleich ein Aktiendepot eröffnen und 20 Euro Prämie mitnehmen!
Hier KLICKEN

Wenn du heute in den zwanzigern bist, mach es genauso. Finde gute Aktien (für mich sind es immer die Bluechips), kaufe unablässig verschiedene gute Aktien (Diversifikation), streiche Dividenden ein und reinvestiere diese und mit Anfang – Mitte 50 gehst du dann entspannt in die vorzeitige Rente und lebst in finanzieller Würde ohne Angst vor Altersarmut.

Oder du arbeitest nur noch 50 Prozent weil dein Job dein Hobby ist. Okay, auch gut! Aber fang jetzt endlich an in deine finanzielle Zukunft zu inverstieren. Oder du gehörst leider irgendwann zu den 65 jährigen wie oben im Bericht erwähnt, die von Ihrer Rente nicht mehr leben können.

Mein Rat! Investiere in Aktien und fange an dich für dein Geld zu interessieren. Ist schliesslich hart genug erarbeitet, oder?

Kommentare geschlossen.